Geschichte

Die Karbe’sche Familie, soweit wir sie kennen, hat ihren hauptsächlichen Ursprung in der Uckermark (Mark Brandenburg). Die Ursprünge der Familie gehen zurück bis etwa zum Jahre 1500. Sie wurden seit den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts insbesondere von Friedrich-Carl Karbe (1888-1971) und Dr. Klaus Karbe (Bild) erforscht und in zahlreichen Aufsätzen dokumentiert.

Die Ergebnisse unserer genealogischen Forschung sind insbesondere in den Nachrichtenblättern des Karbe’schen Familienverbandes sowie in den Bänden 111 (aus dem Jahre 1941), 150  (1969) und 202 (1995) des Deutschen Geschlechterbuchs aus demVerlag von C.A. Starke dokumentiert.

Einen Auszug aus den einführenden Darstellungen zur Familie Karbe in den Bänden 202 und 150 des Deutschen Geschlechterbuchs finden Sie auf den folgenden Seiten. Wir danken dem Starke-Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung im Internet.

In jüngerer Vergangenheit wurde eine erneute Anstrengung unternommen, um eine breiter gefasste Geschichte der Familie Karbe zu schreiben. Zahlreiche interessierte Familienmitglieder wirken hierbei unter Leitung von Prof. Eberhard und Dr. Klaus Karbe mit. Der erste von insgesamt 3 Bänden der Karbe'schen Familiengeschichte ist 2005 erschienen.